Bitte Seite wählen!

Herzlich Willkommen im Ambulanten Operationszentrum Leopoldina (AOZ)

Umfassende Sicherheit und angenehmes Ambiente mit Fünf-Sterne-Service

Immer mehr Operationen können heute ambulant durchgeführt werden. Das hat für Sie als Patient viele Vorteile. Sie kommen morgens in das AOZ und sind nach einer erfolgreichen Operation abends wieder zu Hause in der gewohnten Umgebung – ohne beim Patientenkomfort noch bei der Patientensicherheit Kompromisse einzugehen. Der Patient profitiert neben der hervorragenden medizinischen Betreuung von den kurzen Wegen und den ansprechenden Räumlichkeiten, während die professionelle Logistik des Leopoldina-Krankenhauses einen Versorgungsstandard sicherstellt, wie er besonders im Bereich der Hygiene und der technischen Ausstattung in einer Einzelpraxis nur schwer darstellbar ist.

 

Unser AOZ ist mit drei modernen Operationssälen und einem freundlichen Aufwachraum mit insgesamt 6 Betten ausgestattet. Ein erfahrenes Team kümmert sich während Ihres Aufenthaltes um Sie. Die Sicherheitsstandards bei ambulanten Operationen sind mit denen bei stationären Eingriffen identisch.

 

Das Ambulante Operationszentrum Leopoldina ist eine interdisziplinäre Einrichtung in der ambulante Eingriffe aller operativen Kliniken und Fachdisziplinen des Leopoldina-Krankenhauses sowie von niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen durchgeführt werden.

Dr. med. Dirk C. Nüchter
Telefon
09721 720-2771
Fax
09721 720-882770
Sprechzeiten

Montag bis Freitag 8.00 - 16.00 Uhr

Tel. 09721 720-2770

Narkosevorgespräche nur nach telefonischer Vereinbarung

 

Dr. med. Dirk C.  Nüchter

Typische ambulante Eingriffe im AOZ

  • Unfallchirurgie (z.B. Metallentfernungen)
  • Allgemeinchirurgie (z.B. Leistenbruch-Operationen)
  • Urologie (z.B. Durchtrennen der Samenstränge zur Schwangerschaftsverhütung)
  • Frauenheilkunde/Gynäkologie (z.B. diagnostische und therapeutische Bauchspiegelungen)
  • Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde
  • Mund-,Kiefer- und Gesichtschirurgie
  • Zahnmedizin (z.B. bei der Behandlung von Kindern)

Voraussetzungen für einen ambulante OP

  • 24 Stunden nach der Operation muss die Betreuung zu Hause sichergestellt sein (z.B. durch einen Familienangehörigen)
  • Es liegen keine stark beeinträchtigenden Grunderkrankungen vor
  • Nach der Operation sind keine schwerwiegenden Komplikationen zu erwarten
  • Keine besonderen engmaschigen Kontrollen nach der Operation nötig

Vorbereitung Ihres OP Termins

Ihr Facharzt oder Ihr Operateur hat Sie in unser AOZ überwiesen. Einige Tage oder Wochen vor dem Operationstermin führen unsere Anästhesisten mit Ihnen ein ausführliches Narkosevorgespräch. Dabei werden Sie detailliert über den Narkoseverlauf informiert und ggf. noch weitere ärztliche Untersuchungen angeordnet. Der genaue Zeitpunkt (Datum/Uhrzeit) des Eingriffs wird vereinbart.Bitte beachten Sie vor der OP folgende Hinweise:

  • 6 Stunden vor der geplanten Operation dürfen Sie nicht essen (auch keinen Kaugummi), nicht trinken und nicht rauchen
  • Schmuck und Piercings sind abzulegen
  • Bitte vor der Operation klären, wie Sie nach dem Eingriff nach Hause kommen und wer Sie bis zum nächsten Morgen betreut
  • Beim Transport von Kindern nach einem ambulanten Eingriff können zwei Erwachsene erforderlich sein

Die Operation

  • Sie kommen zum vereinbarten Termin  (nüchtern) zu uns in das AOZ. 
    Vor dem Eingriff sprechen Sie mit Ihrem Narkosearzt und mit Ihrem Operateur. 
  • Die Anästhesie und der Eingriff erfolgen. 
  • Im Aufwachraum ruhen Sie sich nach der Operation aus. 
  • Falls Sie Schmerzen oder andere Sorgen haben, sind unsere Mitarbeiter jederzeit für Sie da. Sprechen Sie uns an, wenn Sie möchten, dass eine vertraute Person bei Ihnen ist. Selbstverständlich ist das jederzeit möglich. 
  • Schon 3–6 Stunden nach dem Eingriff werden Sie nach Hause entlassen. Vorher sprechen Sie noch einmal mit Ihrem Narkosearzt und Operateur

Nach der OP

Nach der Operation verbleibt der Patient gewöhnlich so lange in unserer Aufwachabteilung bis der behandelnde Arzt und der behandelnde Narkosearzt den Patienten für fit genug befinden, wieder nach Hause zu gehen.Eine Begleitperson ist dringend erforderlich.

Nach der Operation werden Sie mit entsprechenden Schmerzmitteln versorgt. Eine Kontrolluntersuchung erfolgt in der Regel am nächsten Tag. Oft kann auch die Nachbehandlung vom Hausarzt in ihrem Heimatort übernommen werden. 

Narkoseinfo

Zahnbehandlung

Info Emlacreme

Flyer AOZ

Flyer MVZ