Bitte Seite wählen!
Dr. med. Hans Reinel
Telefon
09721 720-2791
Fax
09721 720-2718
Sprechzeiten

Telefonische Terminvergabe:

Montag bis Donnerstag von 14.00 – 18.00 Uhr

Freitag von 07:30 - 15:00 Uhr

Tel. 09721 720-2791

Dr. med. Hans  Reinel

Leistungsspektrum Hämatologie und Onkologie, Palliativmedizin

Unser Schwerpunkt ist die Betreuung von Patienten, die an einer gut- oder bösartigen Erkrankung des Blutes (Hämatologie) - einschließlich des Gerinnungssystems - oder an einer Krebserkrankung (Onkologie) leiden.

Diagnostik: Um diese Erkrankungen zu erkennen führen wir spezielle Untersuchungen durch (s.u.). Zusätzliche diagnostische Maßnahmen, die für Sie erforderlich sind, werden durch unser Team zentral für Sie koordiniert.

-Blutuntersuchungen (hämatologisches Labor) 
-Knochenmarkuntersuchungen 
-Ultraschalluntersuchungen (Sonographie) 
-Punktionen (z.B. Knochenmark, Lymphknoten, Lungen- und Bauchwasser)

Planung der Behandlung: Falls eine bösartige Tumorerkrankung bei Ihnen festgestellt wurde, erstellen wir gemeinsam mit anderen Fachkollegen Ihr individuelles Behandlungskonzept. Dies findet in wöchentlich durchgeführten sog. „Tumorkonferenzen“ statt. Hier sind alle auf die Behandlung von Krebserkrankungen hochspezialisierten Ärzte anwesend. Auf diese Weise ist in jeder Behandlungsphase (z. B. Operation, Strahlentherapie, Medikamentöse Therapie) Ihre optimale Versorgung gewährleistet. 

Beratung: Sehr viel Wert legen wir auf eine persönliche Beratung, die Sie als Patient mit all Ihren Sorgen und Nöten in den Mittelpunkt stellt. So hoffen wir, Sie und Ihre Angehörigen in oft schwierigen Entscheidungen und Lebenssituationen unterstützen zu können. 

Falls Sie zu einer Krebs- oder Bluterkrankung von uns eine zweite Meinung hören wollen, so stehen wir zur Verfügung.

Behandlung: Unser speziell ausgebildetes Team führt die medikamentöse Therapie von Blut- und Krebserkrankungen durch. Neben der klassischen Chemotherapie gewinnt die Behandlung mit Antikörpern, zielgerichteten Molekülen und Zellbotenstoffen / Hormonen immer mehr an Bedeutung. Während der Krebstherapie erhalten Sie die fachgerechte moderne Begleittherapie (supportive Behandlung), um die Verträglichkeit zu verbessern. Auch direkt gegen Beschwerden gerichtete Behandlungen (z.B. Bluttransfusionen, Ernährung) ist ein wichtiger Bestandteil der Behandlung von Krebstherapie. 

Um Ihnen den Zugang zum Fortschritt / neuen Behandlungsmöglichkeiten in der Krebstherapie zu ermöglichen, bieten wir Ihnen für bestimmte Erkrankungen auch die Teilnahme an Therapiestudien an. 

Nachsorge: In enger Zusammenarbeit mit Ihrem Hausarzt, niedergelassenen Kollegen anderer Fachrichtungen und Kliniken führen wir die Nachsorge spezieller Blut- und Krebszentren durch. 

Dr. med. Hans Reinel

BERUFLICHE QUALIFIKATIONEN

1985 – 92 Medizinstudium an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg 
1992 Promotion mit summa cum laude 
1993 Verleihung des Felix-Wankel-Forschungspreises 
1998 Facharzt für Innere Medizin 
2000 Schwerpunkt Hämatologie und Internistische Onkologie 
2001 European Certification on Medical Oncology (ESMO) 
2004 Zertifikat Transfusionsmedizin 
2006 Schwerpunkt Gastroenterologie 
2007 Zusatzbezeichnung Palliativmedizin 
2008 Zertifikat Prüfarzt für klinische Studien nach ICH-GCP 
2008 Weiterbildungsbefugnis für Hämatologie / Onkologie 
2011 Zertifikat Hepatologie 

BERUFLICHER STATIONEN

1992-2003 Klinikum Nürnberg, Medizinische Klinik 5: Hämatologie und Internistische Onkologie mit Ambulanz-Einheit für Knochenmarktransplantation, Hämatologisches Speziallabor, Palliativmedizin und Psychoonkologie, Chefarzt: Prof. Dr. med. W. M. Gallmeier 

seit 2003 Leopoldina-Krankenhaus Schweinfurt Gastroenterologie, Hepatologie, Hämatologie / Onkologie, Endokrinologie, Infektionserkrankungen, Rheumatologie, Chefarzt: Prof. Dr. med. S. Kanzler 

seit 2012 zusätzliche ambulante Tätigkeit mit dem Schwerpunkt Hämatologie / Onkologie im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) Leopoldina 

KLINISCHE TÄTIGKEITEN als Leitender Oberarzt der Medizinischen Klinik 2 am Leopoldina-Krankenhaus

  • Leitung der Station 32 mit Schwerpunkt Hämatologie / Onkologie
  • Hämatologisches Speziallabor
  • Leitung der interdisziplinären Tumorkonferenz
  • Leitung des Studiensekretariats
  • Onkologischer Konsiliardienst 


MITGLIEDSCHAFTEN

  • Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) 
  • Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie (DGHO)
  • European Society for Medical Oncology (ESMO)
  • American Society of Clinical Oncology (ASCO)
  • Comprehensive Cancer Center (CCC) Mainfranken 
  • Tumorzentrum Schweinfurt-Mainfranken (Darm-, Pankreas-, Brustkrebs, Gynäkologische Tumoren) 
  • Mitglied des Ethikkomites 

Flyer MVZ

Video Onkologie